Zeittafel

Zeittafel zur Geschichte der Herrschaft Mägdeberg

Um 800 bis 250 v. Chr. Frühkeltisches Gehöft am Mägdeberg
Um 500 n. Chr. Alemannischer Hof auf der Leberen
Um 600 n. Chr. Gründung des Herrenhofes (des späteren “Kellhofes”) und des Dorfes bei der Wieden; Friedhof am “Heerweg”
746 Der Herrenhof wird als alemannisches Herzogsgut konfisziert und zu königlichem Fiskalgut
um 750 Übergang des Herrenhofes an die Abtei St. Gallen
787 Erste urkundliche Erwähnung des Dorfes
um 920 St. Gallen vertauscht den Herrenhof an die Abtei Reichenau
um 1190 Die Herren von Friedingen bauen ihre Burg auf dem Hohenkrähen und gründen die Pfarrei Mühlhausen
zw. 1235 und 1240 Abt Konrad v. Zimmern erbaut die reichenauische Abtsburg auf dem Mägdeberg
1240 Erste Erwähnung der Burg Mägdeberg
1258 Die Burg durch Berthold v. Falkenstein eingenommen
1343 Werner und Walter v. Tettingen Pfandbesitzer der Herrschaft
1358 Reichenau verkauft die Herrschaft an die Herzöge von Österreich
1359 Werner v. Tettingen “verkauft” und übergibt die Herrschaft an die  Grafen von Württemberg
1378 Der Mägdeberg von den Reichsstädten zerstört
1479/80 Friedinger Fehde, Eberhard v. Württemberg beginnt den  Wiederaufbau der Burg
1480 Österreich besetzt die Burg
1481 Österreich erhält die Herrschaft zugesprochen
1486 – 1500 Ausbau der neuen Burg
1502 Entstehung der Sondergemarkung Mägdeberg
1524 Hans Walter v. Laubenberg erstellt das neue Schlossgebäude
1528 – 1620 Die Herren von Reischach Lehensträger der Herrschaft
1622 – 1638 Johann Eggs Lehensträger
1634 Konrad Widerholt lässt die Burg ausbrennen
1649 – 1656 Hans Jakob v. Buchenberg Lehensträger
1650 – 1653 Wiederaufbau der Burg
1657 – 1762 Die Herren von Rost Lehensträger
1710/11 Teilabbruch der Burg
zw. 1770 und 1774 Abbruch des restlichen Schlossgebäudes
1774 – 1840 Die Grafen von Enzenberg Inhaber der Herrschaft
1788 Aufhebung der St. Ursulakapelle
1805 Die Herrschaft geht von Österreich an Württemberg über
1810 Anfall der Herrschaft an Baden
1827 Die Herrschaftsgüter werden Privateigentum der Grafen von
Enzenberg
1830 Brand des Alten Mägdeberg-Hofes und Bau des Neuen Hofes
1840 Übergang des Berges und der Herrschaftsgüter an die Gräfin von Langenstein
1850 Berg und Herrschaftsgüter gelangen in den Besitz der Gräfl. Douglas’schen Familie
1924 Aufhebung der Sondergemarkung Mägdeberg

 

Quelle: Eberhard Dobler, Burg und Herrschaft Mägdeberg, 1959

PrintFriendly and PDF